J. Dürsteler & Co. AGZürcherstrasse 47 · 8620 Wetzikon · Tel. 044 933 60 70 · Fax 044 933 60 71 · info@idewe.ch

Headerbild

Architektur

Wohnen im Central Park – Wetzikon

Ein charmanter Ort

Die spezielle, ausserordentlich charmante Ausstrahlung des Grundstückes in seiner früheren Form bestimmt den Charakter der neuen Überbauung.

Die attraktive Stimmung soll durch den Pflanzen- und Baumbestand erhalten und die Gliederung des Areals in drei Kammern beibehalten werden.

Freundlicher Auftritt zur Nachbarschaft

Mit schlanken Stirnseiten und abgewinkelten Fassaden präsentieren sich die Häuser zur Strasse hin sehr freundlich und zurückhaltend. Die Längsseiten der

Gebäudeflügel sind im Hintergrund durch die Bäume und die anderen Elemente des Gartens hindurch sichtbar.

Enge atmosphärische Verschränkung von innen und aussen

Mit der sternförmigen Gebäudeform und den grossen in die Natur auskragenden Balkonen entsteht eine enge räumliche und atmosphärische Verschränkung von

innen und aussen. Jede Wohnung bietet dreiseitig Ausblicke und wird damit sozusagen zu einem Teil der schönen Umgebung.

Intelligent erschliessen, komfortabel Wohnen

Ein Treppenhaus für vier Wohnungen pro Geschoss und innerhalb der Wohnungen ein Raumsystem ohne reine Erschliessungsflächen, jedoch mit grosszügig und repräsentativen Hauszugängen und Eingangshallen.

Die Wohnräume wirken durch die grossen Verglasungen noch grosszügiger, der Aussenraum wird Teil des Innenraums. Die Schlafzimmer weisen eine gute Möblierbarkeit auf und haben teilweise direkten Zugang zum Bad.

Materialien und Gestaltung

Wenige aber gute Materialien für die Fassade wie Glas, Metall und Verputz, stärken den Charakter und sorgen für eine edle Gesamtwirkung der Gebäude. Ringsumlaufende Brüstungsbänder prägen das Erscheinungsbild und nehmen die Geometrie der Gebäude als Thema nochmals auf. Durch die partielle Perforation der Brüstungsverkleidung wird eine Durchlässigkeit erzielt ohne die Privatheit der Balkone aufzugeben.

Umgebungsgestaltung

Mit abgedrehten Einfassungsmauern bei den Vorplätzen, polygonalen Verbindungspassagen zwischen den Gebäuden und formal geschnittenen Heckenklammern wird die Gestaltungsidee der sternförmigen Gebäude verstärkt.

Wohnen im Park

Die drei Wohngebäude werden in eine parkartige Situation eingebettet. In die teppichartige, ökologisch wertvolle Blumenwiese werden grosse einheimische Bäume eingestreut. Zudem erhält jedes Haus einen eigenen identitätsstiftenden Zugangsbaum auf dem Vorplatz. Als Ergänzung zu den Grossbäumen werden Bauminseln mit charaktervollen, malerischen Kleinbäumen angelegt, die vor den Hauseingängen mit Blütenstauden bepflanzt sind. Leicht vom Sockel der Erdgeschosswohnungen losgelöst, gewährleisten geometrisch geformte Heckenspangen den notwendigen Abstand zum privaten Aussenbereich.

Platz für die Gemeinschaft

Der vielfältig nutzbare Vorplatz der einzelnen Gebäude wird räumlich mit niederen Betonsitzmauern gefasst, die damit einen attraktiven Zugangsbereich markieren. Die beiden Gemeinschaftsplätze zwischen den Gebäuden bieten reizvolle Ruheflächen und ermöglichen den siedlungsinternen Austausch. Beim Abenteuerspielplatz mit dem alten Baumbestand animieren Astwerk, Steinhaufen und Wasserstelle zum freien Spielen.

  

Architektur

matti ragaz hitz architekten ag

Schwarzenburgstrasse 200 · 3097 Liebefeld Bern

Zentrale +41 970 00 66 · info@mrh.ch · www.mrh.ch

 

Umgebungsgestaltung

GOLDRAND · ADRIAN ULRICH

SCHWEIGHOFSTRASSE 8 · 8045 ZÜRICH

+41 78 6813783 · GOLDRAND.CH

 

 

Kontakt

J. Dürsteler & Co. AG Zürcherstrasse 47 8620 Wetzikon Fax 044 933 60 71

Sitemap
ImpressumDisclaimer/Haftungsausschluss

Realisiert mit Flexipage® -
der kompakte Internetauftritt